Beratungsangebote für Hamburger Bürger*innen

Wir beraten Sie über das Angebot an technischen Hilfen und über Umbaumöglichkeiten Ihrer Wohnung oder des Eingangs

Unsere Beratung ist neutral und umfassend. Sie erhalten von uns Informationen über Leistung, Konstruktion, Bedienung und Ausstattung der technischen Hilfen beziehungsweise Vorschläge zu baulichen Maßnahmen. Wir nennen Ihnen verschiedene Hersteller/Vertreiber oder Handwerker und beraten Sie in Fragen der Beschaffung und Finanzierung.

Wir erarbeiten mit Ihnen gemeinsam die für Sie beste Lösung. Wenn es erforderlich ist, kommen wir auch zu Ihnen nach Hause.

Vorher-Nachher Beratungsbeispiele

  • Foto: Vorher - Nachher

    Austausch Bade- und Duschwanne gegen eine bodengleich geflieste Dusche mit Entwässerungsrinne. Als Spritzschutz dient eine Glaswand.

    © Barrierefrei Leben e.V.
  • Foto Vorher-Nachher

    In diesem Bad wurde die Badewanne entfernt und ein ebenerdiger Duschbereich sowie ein erhöhtes WC-Becken eingebaut.

    © Barrierefrei Leben e.V.
  • Foto: Vorher - Nachher

    Vorher-Nachher-Beispiel: Die Türschwelle kann nach der Wohnungsanpassung mit Hilfe einer Rampe überwunden werden. Der Balkon wurde aufgeständert und das Geländer erhöht.

    © Barrierefrei Leben e.V,
  • Foto: Vorher - Nachher

    Für eine durchgehende Sicherheit beim Gehen wurden im Flur die unsicheren Haltegriffe gegen ein stabiles und soweit möglich durchgehend umlaufendes Handlaufsystem ausgetauscht.

    © Barrierefrei Leben e.V.
  • Foto: Vorher - Nachher

    Für den barrierefreien Zugang ins Haus wurde ein Rampenweg mit Podest vor der Haustür gebaut (es fehlen noch die Geländer).

    © Barrierefrei Leben e.V.
  • Foto: Vorher - Nachher

    Als Lösung bei einer Gehbehinderung wurden für den Zugang des Obergeschosses und des Kellers ein Treppensitzlift montiert.

    © Barrierefrei Leben e.V.
  • Foto: Vorher - Nachher

    Die Parterrewohnung wurde für einen Rollstuhlnutzer mit einer Kleinhebebühne barrierefrei zugänglich gemacht.

    © Barrierefrei Leben e.V.
  • Foto: Vorher - Nachher

    Die barrierefrei umgebaute Küche verfügt über unterfahrbare Arbeitsplatten und rollstuhlgerecht zugängliche Küchengeräte.

    © Barrierefrei Leben e.V.
  • Um im Haus Platz zu schaffen wurde im Außenbereich eine Unterstellmöglichkeit für den Rollstuhl gebaut.

    © Barrierefrei Leben e.V.

Beratungsangebot "Technische Hilfen"

Wir helfen bei Problemstellungen, die bei der Hilfsmittelversorgung auftreten, und setzen uns dafür ein, dass qualitätsorientiert und kostengünstig versorgt wird. Gemeinsam finden wir die beste Lösung.

  • bei der häuslichen oder stationären Pflege,
    z.B. bei Betten, Bettenzubehör, Hebe- und Transferhilfen, Lagerungshilfen, Sitzhilfen, Dusch- und Toilettenstühlen
  • bei der Ausstattung der Wohnung,
    z.B. mit Bad- und WC-Ausstattung, technischen Hilfen für die Küchenarbeit, angepassten Möbeln, Treppenlifter, Rampen oder Haltegriffen
  • bei der individuellen Mobilität,
    z.B. Gehhilfen, Rollstühle, Kinderkarren oder Elektrofahrzeuge
  • bei den "kleinen" Hilfen im Alltag,
    zum Greifen, Anziehen, Schreiben, beim Essen oder bei der Körperpflege
  • bei der Kommunikation,
    z.B. Telefone, Hausnotrufgeräte, Hilfen für den Computer. 

Wir setzen uns dafür ein, dass Sie die ausgewählte technische Hilfe - wenn möglich - zu Hause ausprobieren können.

Beratungsangebot "Wohnungsanpassung und -umbau"

Gemeinsam suchen wir nach Möglichkeiten Ihr Problem am besten zu lösen, dies können Wohnungsanpassungs- oder Umbaumaßnahmen sein. Wir beraten Sie zur seniorengerechten bzw. barrierefreien Gestaltung folgender Wohnbereiche:

  • Eingangsbereich,
    z.B. stufenlose Erreichbarkeit Ihrer Wohnung durch Einbau einer Rampe oder Aufzugs, Liftes, Hebebühne
  • Bad und WC,
    z.B. Haltegriffsysteme, schwellenlos begehbarer bzw. rollstuhlbefahrer Duschplatz, erhöhtes oder rollstuhlgerechtes WC, unterfahrbarer Waschtisch bzw. Waschtisch mit Beinfreiheit
  • Türen,
    z.B. Schwellen, Durchfahrtsbreite, Automatiktüren
  • Treppen,
    z.B. Handläufe, Anti-Rutsch-Treppenbeläge, Aufzüge, Lifter, Hebebühnen
  • Küche,
    z.B. barrierefreie Anordnung von Herd, Arbeitsplatte und Spüle, Höhenverstellungen
  • Schlaf-/Pflegezimmer, Wohnzimmer und Flur,
    z.B. Bewegungsflächen für Rollstuhlnutzer
  • Bedienvorrichtungen,
    z.B. Schalter, Steckdosen, Armaturen, Türdrücker
  • Außenbereich,
    z.B. Rollstuhlabstellplatz, Zugang zur Terrasse/Balkon