Barrierefrei Leben e.V.

Verein für Hilfsmittelberatung, Wohnraumanpassung und barrierefreie Bauberatung

 Fachtag Wohnen ohne Grenzen

Fachtag "Wohnen ohne Grenzen"

Barrierefreies Planen und Bauen - auch wenn Pflege und Assistenz nötig sind

Freitag, 14. Juni 2013 von 9:00 bis 16:30 Uhr

  • Bürgersaal Wandsbek
  • Am Alten Posthaus 4, 22041 Hamburg

Die Planung und Umsetzung von barrierefreiem Wohnraum ist angesichts der demographischen Entwicklung zentrale Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung mit Pflege- und Assistenzbedarf.

Unter der Überschrift "Wohnen ohne Grenzen" wird der Focus dieses Fachtages auf barrierefreies Bauen (nach DIN 18040 1+2), Bauen für Menschen mit Demenz und die baulichen Anforderungen an Großraumwohnungen für Wohn-Pflege-Gemeinschaften gelegt. Darüber hinaus werden die Fördermöglichkeiten für barrierefreies Bauen und Wohnformen für Menschen mit Pflege- und Assistenzbedarf vorgestellt.

Die Veranstaltung richtet sich an Architekt/innen und Projektentwickler/innen im norddeutschen Raum, die Wohnungen, Wohn-Pflege-Formen und öffentliche Gebäude planen und bauen; an Vertreter/innen aus Verbänden, Politik, Wohnungswirtschaft, Dienstleistungssektor und Projektinitiatoren/innen.


Download: Startet das Herunterladen der DateiFlyer "Wohnen ohne Grenzen" (PDF-Datei, 1,3 MB)

Kontakt:


Dokumentation "Wohnen ohne Grenzen"

Gruppenbild Jutta Blankenau, Ingrid Körner, Karin Dieckmann (von links)
Blick auf Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Veranstaltung

 

Begrüßung

  • Thomas Ritzenhoff
    Bezirksamt Wandsbek, Hamburg


Grußwort

  • Jutta Blankau
    Senatorin der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Hamburg
  • Ingrid Körner
    Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen, Hamburg


Vorträge

  • DIN 18040, barrierefreies Bauen
    Prof. Dr. Bernd Kritzmann
    Hafencity Universität Hamburg und Vorstand Barrierefrei Leben e.V.
    Startet das Herunterladen der DateiDokumentation (PDF-Datei, 7,2 MB)
  • Bauen nach dem "2-Sinne-Prinzip", Neuerungen der DIN 18040
    Dipl.-Ing. Peter Woltersdorf
    Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg
    Startet das Herunterladen der DateiDokumentation (PDF-Datei, 4,3 MB)
  • Bedarfe von Menschen mit Hörbehinderung
    Bettina Grundmann
    Bund der Schwerhörigen e.V., Hamburg
    Startet das Herunterladen der DateiDokumentation (PDF-Datei, 337 KB)
  • Bauliche Voraussetzungen in Pflegeeinrichtungen für Menschen mit Demenz
    Dr.Gesine Marquardt
    TU Dresden, Fakultät Architektur
    Startet das Herunterladen der DateiDokumentation (PDF-Datei, 1,5 MB)
  • Umbauen im Bestand: Zur Gestaltung von Wohn-Pflege-Gemeinschaften
    Dipl.-Ing. Justus zur Nieden
    Architekt und Kuratoriumsmitglied der Hartwig-Hesse-Stiftung
    Startet das Herunterladen der DateiDokumentation (PDF-Datei, 7,8 MB)
  • Fördermöglichkeiten für barrierefreien Wohnraum von Land und Bund
    Petra Memmler
    Hamburgische Wohnungsbaukreditanstalt
    Startet das Herunterladen der DateiDokumentation (PDF-Datei, 4 MB)
  • Wie wollen wir im Alter wohnen?
    Joachim Reinig
    Plan-R-Architektenbüro Joachim Reinig
    Startet das Herunterladen der DateiDokumentation Teil 1 (PDF-Datei, 8 MB), Startet das Herunterladen der DateiTeil 2 (PDF-Datei, 5,4 MB)


Schlusswort

  • Ulrike Petersen
    STATTBAU HAMBURG